Hamburg:  040  54 80 13  81

Lübeck:  0451 879 291 75

Kiel:  0431 888 112 12

Hannover:  0511 999 788 82

Lüneburg:  04131 707 71 07

Bremen:  0421 221 598 94

Schnellen persönlichen Termin an unseren
Standorten vereinbaren
Schnellen persönlichen Termin an unseren Standorten vereinbaren

Hamburg: 040 548 01 381
Lübeck:  0451 879 291 75
Kiel:  0431 888 112 12
Hannover:  0511 999 788 82
Lüneburg:  04131 707 71 07
Bremen:  0421 221 598 94

Hannover: 0511 999 788 82

Lüneburg: 04131 707 71 07

Bremen: 0421 221 598 94

 
Schnellen persönlichen Termin an unseren Standorten vereinbaren

Betäubungsmittelstrafrecht

Drogenarten und Drogenmengen

Hier sehen Sie eine Übersicht zu den verschiedensten Drogenarten. Wenn eine nicht geringe Menge vorliegt droht nicht nur bei Handeltreiben  sondern auch beim Besitz sowie der Herstellung eine Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr bis zu 15 Jahren. Geldstrafe sieht das Gesetz nicht vor.

 

Bei Unterschreitung der nicht geringen Menge droht Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren, wenn keine anderen qualifizierenden Umstände für eine höhere Strafe wie etwa eine Bande oder eine Waffe hinzukommen.

Das Gesetz unterscheidet also – dies gilt grundsätzlich für jedes Betäubungsmittel nach dem BtMG – drei Mengen:

Geringe Menge

  • Auch der Besitz zum Eigenkonsum einer geringen Menge ist entgegen eines Irrglaubens grundsätzlich strafbar. Mit entsprechender Argumentation können wir diese Verfahren aber auch bei erdrückender Beweislage zur Einstellung bringen.

Normale Menge

  • Die normale Menge meint die Menge oberhalb der geringen und unterhalb der nicht geringen Menge. Für den Laien eine merkwürdige Unterscheidung. Unabhängig von der Tathandlung ist der Strafrahmen beim Besitz als auch beim Handeltreiben in diesem Mengenbereich zwischen Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren abgesteckt. Beim Handeltreiben wird aber häufig Gewerbsmäßigkeit bejaht. Dann liegt die Mindeststrafe schon bei einem Jahr.

Nicht geringe Menge

  • Bei der nicht geringen Menge ist sowohl die Herstellung, der Anbau, der Besitz und das Handeltreiben jeweils mit Freiheitsstrafe von einem bis zu 15 Jahren belegt. Geldstrafe ist ausgeschlossen. Kommen weitere qualifizierende Umstände hinzu, erhöht sich das Mindestmaß auf 5 Jahre (z.B. Handeltreiben + Bande + nicht geringe Menge, § 30 a Abs. 1).

Nicht geringe Menge im Überblick (mindestens 1 Jahr Freiheitsstrafe):

Droge Nicht geringe Menge Konsumeinheit
Heroin 1,5 g Heroinhydrochlorid 30
Kokain 5 g Kokainhydrochlorid 250
Canabisprodukte 7,5 g Tetrahydrochlorid 500
Amphetamin 10 g Amphetaminbase 200
Ecstasy (MDA, MDMA, MDE) 30 g Base 250
Chrystal Meth (Metamphetamin) 5 g Base oder 10 g Base (streitig) 200
LSD 6 mg bzw. 300 LSD-Trips 120

Nicht geringe Menge im Überblick (mindestens 1 Jahr Freiheitsstrafe):

Droge: Heroin
Nicht geringe Menge: 1,5 g Heroinhydrochlorid
Konsumeinheit: 30
Droge: Kokain
Nicht geringe Menge: 5 g Kokainhydrochlorid
Konsumeinheit: 250
Droge: Canabisprodukte
Nicht geringe Menge: 7,5 g Tetrahydrochlorid
Konsumeinheit: 500
Droge: Amphetamin
Nicht geringe Menge: 10 g Amphetaminbase
Konsumeinheit: 200
Droge: Ecstasy (MDA, MDMA, MDE)
Nicht geringe Menge: 30 g Base
Konsumeinheit: 250
Droge: Chrystal Meth (Metamphetamin)
Nicht geringe Menge: 5 g Base oder 10 g Base (streitig)
Konsumeinheit: 200
Droge: LSD
Nicht geringe Menge: 6 mg bzw. 300 LSD-Trips
Konsumeinheit: 120
 

Sie haben noch Fragen zum Thema Drogenarten und Drogenmengen?

Nehmen Sie Kontakt zu Ihrer Kanzlei im Drogenstrafrecht auf und vereinbaren sie jederzeit einen persönlichen Gesprächstermin an unseren Standorten in Hamburg, Kiel, Lübeck, Hannover und Lüneburg.

Auch eine telefonische Erstberatung, insbesondere, wenn Sie nicht in Norddeutschland leben, ist möglich. Da wir gerade im Ermittlungsverfahren bereits sehr häufig erfolgreich sind und allein durch schriftliche Anträge die Einstellung des Verfahrens erwirken können, verteidigen wir auch bundesweit im Drogenstrafverfahren.

Fachanwalt für Strafrecht Dr. Hennig und Strafverteidiger Albrecht sowie die weiteren Rechtsanwälte im Verteidigerteam sind an allen deutschen Amtsgerichten, Landgerichten, Oberlandesgerichten und dem Bundesgerichtshof für Strafsachen zugelassen.

H/T Dr. Hennig & Thum Rechtsanwälte Rechtsanwälte - Fachanwalt für Strafrecht - Strafverteidiger hat 4,96 von 5 Sternen 277 Bewertungen auf ProvenExpert.com